Lindenfels, 20.06.2023 / Mit dem „reiselasta“, einem zum Expeditionsmobil umgebauten Lkw, sammelt ein Odenwälder Paar Geld für die Kinderhospizarbeit. Auch die Firma KOPP Schleiftechnik aus Winterkasten ist auf die Aktion aufmerksam geworden. Zur Spendenübergabe fuhr das rund 8,5 Tonnen schwere Fahrzeug nun eigens vor.

Spendenfahrt, Expedition fürs Leben, KOPP Schleiftechnik Winterkasten, reiselasta, Kinderhospiu´z, kinder-lebens-lauf

(v.l.n.r.) Gabi Prinzen-Last (reiselasta), Jürgen und Fabian Kopp (Geschäftsführer KOPP Schleiftechnik), Andreas Last (reiselasta) und Heike Kopp (KOPP Schleiftechnik) bekennen Flagge für die Kinderhospizarbeit.

„Wir waren ganz aus dem Häuschen, als uns die Firma KOPP angeschrieben hat“, sagt Andreas Last, das Gesicht hinter dem Instagram-Account reiselasta. „Da haben wir uns gleich auf den Weg gemacht!“ Vor gut drei Monaten haben er und seine Frau Gabi eine Spendenaktion auf dem Online-Portal betterplace.org gestartet. Anlass ist ihre Beteiligung am „Kinder-Lebens-Lauf“, der deutschlandweiten Pilgerreise zugunsten der Kinderhospizarbeit, bei der eine symbolische Engels-Fackel von einer Kinderhospizeinrichtung zur nächsten gereicht. Auch das Sternenkinderzentrum Odenwald nimmt daran teil. Die gesammelten Spenden sollen dem Verein zugutekommen.

„Wir haben bei Freunden und Bekannten, die unsere Leidenschaft für Expeditionsmobile teilen, für die Aktion geworben – da kam schon einiges zusammen,“ sagt Andreas stolz. Mit KOPP Schleiftechnik hat sich nun das erste Unternehmen an der „Expedition für’s Leben“ beteiligt. Unter diesem Namen ist die Spendenfahrt auf www.betterplace.org  zu finden. Doch es ginge nicht nur ums Geld, sagen die zwei Odenwälder Expeditionsmobilsten. „Wir möchten mit der Aktion auf Hilfsangebote für Betroffene aufmerksam machen, so wie vom Sternenkinderzentrum. Hier werden Familien, die ein Kind verloren haben, kostenlos begleitet – das möchten wir unterstützen!“, so Andreas.

Noch bis zum 22. Juni 2024 ist die Spendenaktion unter dem Link www.betterplace.org/f46534 im Netz zu finden. An diesem Tag fährt das Paar die Engels-Fackel beim Kinder-Lebens-Lauf mit ihrem 220 PS-starken Fahrzeug vom Sternenkinderzentrum Odenwald zum nächsten Kinderhospizverein. Jürgen und Fabian Kopp, zwei der Geschäftsführer bei KOPP Schleiftechnik, werden die Fahrt live auf www.kinder-lebens-lauf.de verfolgen.

Über den Kinder-Lebens-Lauf

Von Berlin wird die Engels-Fackel, das Symbol des Kinder-Lebens-Lauf, ein halbes Jahr lang bundesweit über mehr als 7.000 km von einer Kinderhospizeinrichtung zur nächsten getragen. Begleitet wird sie in rund 130 Etappen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung, ihren engsten Bezugspersonen und zahlreichen Unterstützenden, welche die stilisierte Engelsfackel wie einen Staffelstab weiterreichen. Hunderte Unterstützer transportieren die Fackel zu Fuß, per Fahrrad, in Booten, Rollstühlen und Kutschen und setzten so ein überwältigendes, gemeinsames Zeichen der Solidarität! Weitere Informationen gibt es auf www.kinder-lebens-lauf.de.